Eine Karfreitagsgeschichte, die doch keine wurde …

RotkelchenAls ich vorgestern, Karfreitag, in der Küche das Frühstück zubereitete, hörte ich plötzlich merkwürdige Geräusche aus dem Wohnzimmer. Aus meinen Augenwinkeln sah ich etwas hoch fliegen und schnelle Bewegungen meiner Katze. Sofort eilte ich in den Raum, um zu meinem Entsetzen feststellen zu müssen, dass meine Katze ein Rotkehlchen gefangen hatte, was nun im Wohnzimmer versuchte zu entkommen. Leider gelang es mir nicht, schneller zu sein als meine Katze. Sie raste mit dem Vogel im Maul die Treppe hinauf ins Badezimmer. Ich eilte hinterher, doch zu spät: Der Vogel lag regungslos auf dem Boden. Eine zufrieden schauende Katze bewachte ihn. Vorsichtig nahm ich das Tierchen in meine Hände, noch konnte ich einen leichten Herzschlag spüren.

Ich trug das Tier in den Garten, setzte es behutsam in einen Blumentopf, so dass es nicht umfallen konnte. Das Rotkehlchen rührte sich nicht. Was nun? Ich erinnerte mich an einen Satz “ Weihrauch hilft bei allen Problemen.“ Schnell holte ich aus dem Haus eine Flasche Weihrauchöl ‚Sacred Frankincense‘. Zwei Tropfen ließ sich in die Blumenerde direkt neben dem Schnabel des kleinen Vogels fallen. Jetzt konnte ich nur noch beobachten und hoffen.
Dann geschah es: Plötzlich ging ein Ruck durch das Tier. Es richtete sich auf. Mit seinen kleinen schwarzen Augen blickte es um sich.
Um es nicht zu irritieren, ging ich wieder ins Haus. Als ich eine Viertelstunde später nachschaute, war der Blumenkasten leer. Nur eine ganz kleine Flaumfeder lag auf dem Boden.

Gut 1 Stunde später sah ich von meinen Schreibtisch aus ein kleines Rotkehlchen am Futterplatz im Garten. Eine Schwanzfeder wirkte etwas zerzaust.
Das Leben hat gewonnen!

Natürlich kann ich nicht beweisen, dass die Energie des Weihrauchöls das Rotkehlchen gerettet hat. Aber vorstellen kann ich es mir schon.
Warum? Es gibt kaum ein ätherisches Öl mit solch einem Potenzial.

Weihrauch – eine uralte Heilessenz

Seit über 4000 Jahren ist die heilsame Wirkung von Weihrauch bekannt. Weihrauch wird als Harz vom Weihrauchbaum gewonnen. Es gibt viele Weihrauchbaumarten, aber nur dreien wird eine nachweislich heilsame Wirkung zertifiziert.
Das Harz des „Boswellia cateri“ war in manchen Zeiten wertvoller als Gold.
Im alten Ägypten schrieben Ärzte über 870 Rezepte auf Papyrosblättern nieder. Sie waren der Ansicht: „Egal, welches Problem – Weihrauch hilft immer!“
In der Bibel, die ja einen ganz anderen Themenschwerpunkt hat, wird Weihrauch 52 x erwähnt.

Aber was ist nun das Besondere an diesem Harz, das seit dem 20. Jahrhundert als ätherisches Öl destilliert werden kann?

Wie alle ätherischen Öle, wirkt Weihrauch auf allen drei Ebenen: Körper, Geist und Seele.
Auf der physischen Ebene sagte man ihm früher nach, dass es blutstillend, stärkend bei Infektionen, entzündungshemmend und wundheilend wirke. Man glaubte, es könne Narbenbildung vorbeugen. Auch eine muskelentspannende Wirkung wurde in medizinischen Schriften bekundet.

Weihrauchöl, einer Bio-Gesichtscremes beigemengt, soll Faltenbildung entgegenwirken. Wissenschaftler vermuten laut Studien aus Kiel, dass Weihrauch DNA rekonstruieren kann und setzen es heute in der Krebstherapie unterstützend ein.

Auf der psychischen Ebene wirkt Weihrauch laut Aussagen Betroffener stimmungsaufhellend, stärkt den Lebenswillen und kann – so wird gesagt – bei Depressionen hilfreich sein.

Will man seinen eignen Lebenssinn deutlicher erkennen, ist Weihrauchöl ein guter Begleiter.
Weihrauch ist vor allem ein spirituelles Öl, denn es schafft die Verbindung zwischen uns und einer höheren Wirklichkeit. Nicht ohne Grund wird es seit altersher bei rituellen Handlungen eingesetzt.

Weihrauch gilt als perfekte Meditationshilfe. (Gib es auf die Handgelenke und hinter die Ohren.) Es kann das spirituelles Bewusstsein erhöhen und uns – bei regelmäßiger Anwendung – in unserem Wesenskern erneuern.

Seit einiger Zeit hat Young Living – als einzige Firma weltweit – auch den „Heiligen Weihrauch“ (Sacred francincense/ Boswellia sacra) ins Programm aufgenommen.
Was ist der Unterschied zum „normalen“ Weihrauch (Boswellia carteri)?
Das ‚Heilige Weihrauch‘-Harz wird ausschließlich in Oman gewonnen und und dort von Young Living destilliert. Die Essenz hat eine vornehmlich spirituelle Wirkung, dient einer tieferen geistigen Erfahrung und ist eine ideale Ergänzung zum traditionellen Weihrauch.
Tipp: Versprühe Frankincense bzw. Sacred Frankincense dreimal täglich für eine Stunde im Diffuser.

———————————————-
Foto-Quelle: Rotkehlchenbild von formano-Tasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*